Sonntag, 11. Februar 2018

Karlotta Pinks Maskenball // Fluch oder Segen?

Zum Thema Karneval, Fasching, Fastnacht kann man geteilter Meinung sein.

Der Eine liebt die jecke Zeit, der Andere kann dem Ganzen gar nichts abgewinnen.

Ich gehöre weder zur einen noch zur anderen Fraktion.

Ich gehe mit meinen Mädels gern feiern, wenn der Anlass dann (in unserer Region) Karneval heißt, ist das auch okay für mich.

Wir gehen dann meist als Gruppe im einheitlichen Kostüm, in diesem Jahr war es ein Regenbogen.

Sehr gelungen, nur ar°°°°kalt!

Die größte Freude habe ich immer daran, Kostüme für meine Kinder zu nähen.

Das stehen Kosten und Arbeit in keiner Verhältnismäßigkeit zur Tragezeit, aber es ist immer wieder toll, die Ideen der Kinder umzusetzen.

Es gibt da schon ein paar Beispiele auf meinem Blog in den letzten Jahren.

Am Anfang dieses Jahres hat uns Karlotta Pink als Designnäherinnen dazu eingeladen, eine Maske aus einem ihrer Stoffe zu kreieren.

Auch hier galt es wieder sich der Herausforderung zu stellen, und von totaler Ideenlosigkeit zum fertigen Produkt zu gelangen.

Dies hier ist mein Ergebnis:






Ich habe den Stoff "Asanoha rot/braun" verwendet, ein Baumwoll-Doubleface Stoff mit unterschiedlich farbigen und gemusterten Seite.

Dazu ein paar Federn, die ich auf einen Schnipsel SnapPapp geklebt habe, ein wenig Glitzer und noch ein wenig mehr Glitzer.

Danke an das Team von Karlotta Pink, die mich hier ein wenig aus meiner Komfortzone herausgelockt haben!

-------------------

Weitere Inspiration findet ihr auf den Seiten der anderen Designnäherinnen:

Petersilie und Co.
Brennnesselein
Ella
FineFabric
diegrinsekatzeCH
Kreamino
mein gewisses etwas
Tillit



Donnerstag, 16. November 2017

Japan-Blogtour // Karlotta Pink***

Es ist mal wieder Zeit für eine kleine, aber feine Blogtour von Karlotta Pink.

Diesmal sind japanische Stoffe das Thema- auf die habe ich schon sehnsüchtig gewartet als Teil des Desing-Teams!

Ich liebe japanische Stoffe.

Manche etwas fester und gröber als "normale" Baumwolle, andere wiederum zart und ganz leicht.

Ich habe mich dieses Mal für einen etwas festeren Baumwollstoff mit schöner Webstruktur und einem grafischen Muster entschieden (zufällig das gleiche wie in meinem Button oben!).

Mein Projekt ist der "Range Backpack" von Noodlehead.

Dieser Rucksack-Schnitt hatte es mir sofort angetan, jetzt war ein guter Zeitpunkt, das Projekt anzugehen.

Denn Designbeispiele wollen nun mal zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig sein, insofern eine sichere Sache, das Projekt zeitnah zu beenden!

Ich habe als Hauptstoff den "Rustic Asanoha Sternmuster Indigo" verwendet, der Boden ist Oilskin Gold von Merchant and Mills.

Das Futter ist eine etwas festere unifarbene Baumwolle aus meinem Lager.

Das Nähen bereitete keinerlei Schwierigkeiten, auch der Zuschnitt war recht einfach, da ich mir vor einiger Zeit ein Schneidelineal mit Inch-Einteilung gegönnt habe.

Eine gute Investition, wenn man häufiger amerikanische Taschenschnitte verwendet!


Und hier ist mein neuer Begleiter













Ich hoffe, ich konnte eure Begeisterung für japanische Stoffe mit meinem Rucksack wecken!

Einen schönen Tag für euch und danke fürs Lesen!

--------------------

Mehr japanische Inspiration findet ihr beim Design-Team von Karlotta Pink:

https://www.brennnesselein.ch/krimskramsbrett
https://petersilieundco.com/2017/11/14/backe-backe-kekse/
https://www.facebook.com/langesFaedchenfaulesMaedchen
https://petersilieundco.com/2017/11/15/japanischer-hausanzug/
http://petersilieundco.com/2017/11/16/neues-kleid-fuer-einen-thonet-stuhl
https://www.facebook.com/diegrinsekatzeCH
https://www.instagram.com/_sandr_art/

--------------------

Verlinkt bei: RUMS

--------------------

***Werbung: Der japanische Stoff wurde mir zur Erstellung eines Desingbeispiels kostenlos von Karlotta Pink zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

--------------------


Donnerstag, 19. Oktober 2017

Neues Outfit // Die Komplizin ***



Schick und lässig zugleich, Stilmix, Mustermix- das alles mag ich.

Insofern passt mein neues Outfit gut zu mir!

Ein lässiges Sweatshirt aus grauem Glitzer Sweat.

Dazu eine weite Hose aus blau-grauem Nadelstreifen Stoff.

In Kombination meine Lieblings-Sneaker.

Perfektes Outfit für mich.






Die Hose hat Eingrifftaschen und einen bequemen Gummizugbund.
Die Nähte habe ich mit Jeansgarn abgesteppt.




Das Sweatshirt hat eigentlich eine Teilungsnaht an den Ärmeln, in die man nach Lust und Laune eine Fransenborte, eine Faltenkante oder auch Paspelband einarbeiten kann.
Bei der Verarbeitung von Paspelband solltet ihr darauf achten, dass es ein dehnbares ist! Sonst kann es schnell etwas einengen (ich spreche aus Erfahrung!).

--------------------

Beide Schnitte sind von Dana Lübke "Die Komplizin", das "Sweatshirt01" ist schon seit ein paar Wochen bei ihr erhältlich, der Schnitt für die "Weite Hose" ist ab übermorgen, Samstag, 21.10.2017 bei Dana im Shop erhältlich!

Wer sich schwer tut, einen Ein-Größen Schnitt zu kaufen (was ich prinzipiell verstehen kann), den kann ich beruhigen.

Erstens kann man sich bei "Die Komplizin"-Schnitten gut auf die Maß-Angaben verlassen.

Zweitens sind die Schnitte ein Luxus-Produkt.

Fertig auf Vlies ausgeschnitten, kann man die Schnittmusterteile direkt auf den Stoff auflegen und zuschneiden. Das geht so schnell, ich bin jedes Mal wieder begeistert!


--------------------

Verlinkt bei RUMS

--------------------

***Werbung:
Die Schnittmuster wurden mir zum Erstellen eines Designbeispiels kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!