Montag, 24. September 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 2: Schnittmuster

 Sorry, einen Tag verspätet die Vorstellung meines Schnittmusters (der Rechner wollte nicht so wie ich...)

Quelle: Ottobre 5/2012
Für alle, die gedacht haben  "Bestimmt näht sie diesen" : Lange lange hattet ihr recht.
Tatsächlich ist die Um-Entscheidung erst gestern im Laufe des Tages gefallen.

Es wird dieser hier:
Quelle: Burda Style 10/2012
Ich habe tatsächlich schon die Druckknöpfe für das Ottobre-Modell gekauft, weil ich den Reißverschluss ersetzten wollte.

Letzten Endes habe ich dann aber gedacht, daß mein Stoff doch besser zu dem klassischen Modell passen würde.

Ich bin jetzt natürlich- wie viele von euch- unsicher bei der Größenwahl.
Laut Maßtabelle liege ich zwischen 40 und 42.
Nachdem ich neulich mit dem Vermessen totalen Schiffbruch erlitten habe, nahm ich mir vor, in Zukunft alles am Schnittmuster abzumessen.
Danach wären dann aber sowohl 40 als auch 42 zu klein (im Vergleich mit einem vorhandenen Mantel).

Na super- ich bin ein Klops!

Und was mache ich jetzt?

Ich habe natürlich auch keinen Bock, nachher a) eine Wurstpelle zu besitzten, oder b) trotz Messerei einen Mehlsack.

Jetzt ist guter Rat teuer UND DRINGEND VON EUCH GEFRAGT!

Auf Hilfe wartend,
eure BuxSen

Jetzt muss ich mich erstmal hier schlau machen, was die Anderen so entschieden haben!

Kommentare:

  1. Deine Wahl gefällt mir total gut...ehrlich gesagt sogar besser als das Ottobre-Modell...! Auf einen vorhandenen Mantel würde ich mich irgendwie nicht verlassen...anderer Schnitt und anderer Stoff können das Ganze doch recht verschieden aussehen lassen...ich würde mich auf's ausmessen verlassen und wenn ich Angst hätte, dass er mir zu eng wird, würde ich an den relevanten Teilen mehr Nahtzugabe machen...aber ich bin da natürlich auch nicht der Profi, gäll...!

    Liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  2. schön daß du den Mantel auch nähst, da können wir uns ja gegenseitig beistehen *gg*
    Ausgemessen hab ich noch gar nicht, das werde ich im Laufe der Woche machen. Dann kann ich auch mehr zu den Größen sagen...

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man die Schnittteile mit einem passenden Teil vergleicht, sollte das eigentlich schon aussagekräftig sein. Vielleicht schneidest du nur den Korpus mal aus alter Bettwäsche zu und nähst das schnell zusammen, das dauert eine halbe Stunde, aber dann kannst du es überstreifen und auch nochmal ganz genau die Weite mit dem Mantel vergleichen. Sicher ist sicher. Burda ist schon eher klein - hast du schon mal ein Burda-Oberteil genäht, und wenn ja, welche Größe hat dir da gepasst? Mit der Größe würde ich dann auch anfangen.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, menno! Ich gehöre ja eher zur Kategorie "langes Fädchen, faules Mädchen"! Soooo viel Arbeit!
      Aber wahrscheinlich hast du recht...seufz...
      :o)
      LG,
      BuxSen

      Löschen
  4. Ich denke, dass dieser Mantel im Schulter- und Brustbereich gut passen muss. Wenn er in diesem Bereich zu groß ist, geht die ganze Silhouette verloren. Darum würde ich mich bei der Wahl der Größe nach der Oberweite richten und nach unten gradieren. Wenn man auf Nummer sicher gehen will ist ein Probemodell, wie die Lucy schon geschrieben hat, von Vorteil. Ein wenig mehr Arbeit am Anfang, man erspart sich aber den Aufwand und Ärger den man meistens später hat, da man viel anpassen muss.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback- positiv oder negativ- Kritik ist meistens anregend und bringt einen weiter!
Liebe Grüße