Mittwoch, 31. Oktober 2012

Rotkäppchen mag London / MMM No.10

Zum Me Made Mittwoch, heute mit Julia im wunderschönen Kleid (mir wird schon beim Hinsehen kalt!),
ein herzliches Willkommen!

Endlich ist es kalt genug, um meinen Mantel aus dem letzten Winter zu zeigen!

Juchee!

Schnitt: Jadela über farbenmix
Stoff: Roter Cord, London Stoff vom Stoffmarkt
Schwierigkeit: Geht so, die Ärmel sind nicht ganz so Hobby-Näherinnen-freundlich!

Als ich den London Stoff sah, wusste ich: ICH MUSS IHN BESITZEN!!!

Die Kombination mit rot war für mich sonnenklar, eigentlich sollten Taschen daraus entstehen (wie bei so vielen :o)).

Irgendwann kam aber die Erkenntnis: ein Mantel muss es sein.







Front und Rücken












Futter aus London Stoff. Dazwischen eine Lage schön dickes Volumen-Vlies.




Die Taschenbeutel auch aus London Stoff.

Taschenkanten in hellgrün abgesteppt.



Die Inspiration für den Aufnäher habe ich von
Frau Hamburger Liebe.
Ihre "Royal Lieselotte" ist einfach entzückend!










Die Geschichte zu DEM KNOPF ist eine extrem alte! Es ist ein Ersatz-Knopf von einer Jeans Weste, die ich etwa in der 6. oder 7. Klasse besessen habe (also vor UR-Zeiten). Ich konnte mich nie von ihm trennen- zu recht!
Jetzt hat er endlich seine Bestimmung gefunden.



Und bei diesem Mantel habe ich sogar ausnahmsweise an einen Aufhänger gedacht! Aus einem klitzekleine Rest hellgrünem Vichy-Karo (genau wie die Verschluß-Öse für den Knopf).


Mittlerweile würde ich einiges wahrscheinlich noch besser machen können (bei den Ärmeln habe ich richtig, richtig, richtig gepfuscht), aber ich liebe meinen London-Mantel abgöttisch, und bin trotztdem sehr stolz auf ihn!

Ich hoffe, er gefällt euch auch!


Liebe Grüße, eure

Sonntag, 28. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 7: Futter nähen und einsetzten

Ja, gut...
So weit bin ich jetzt leider noch nicht.
Was aber nicht heißt, dass diese Woche gar Nichts passiert ist!

Ich baue ganz fest auf meinen Näh-Abend am kommenden Freitag, und dann hau ich euch meine Ergebnisse mal so richtig um die Ohren (so weit der Plan...).

Naja, bis heute habe ich Folgendes geschafft:





Ärmel einreihen



Ärmel einsetzten
(zuerst brav geheftet, dann geschaut, für gut befunden, festgetackert)


Das hat erstaunlich gut geklappt!

Ich hab da nämlich so eine kleine Ärmel-einsetzen-Phobie!


Okay, Schulterpolster fehlen noch, und gebügelt werden darf auch noch


Taschengenäht (wieder mit Paspel)


Die Taschenklappen warten noch auf Paspeln, und die Schulterpolsten warten mit


So sieht es schonmal aufgesteckt aus


Und so der bisherige Gesamteindruck.

Wenn auch immer noch hinten an, bin ich doch trotzdem recht zufrieden.

Das wird schon!

Wie gesagt- kommender Freitag!

Tschakka!!!


Euch eine schöne Woche,

BuxSen

Ach ja! Was machen denn die Anderen? Mal schnell hier gucken gehen!

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Heute im Kleid / MMM No.9

Heute lädt Frau Kirschenkind (in einer umwerfenden Bluse) ein zum Me Made Mittwoch!

Bei mir gibts heute ein Kuschelkleid.

Schnitt: Stoff und Stil Modell 23059
Stoff: Doppelseitiger Woll-Jersey
Schwierigkeit: Gering

Eigentlich gibt es nicht viel dazu zu sagen, alles wurde ohne jegliche Änderungen genäht.

Das Kleid kann in 2 Versionen gearbeitet werden.
Die erste Version mit Empire-Naht und Kapuze, die zweite mit Oberteil in Wickel-Optik.

Heute erstmal die Kapuzen-Version!



Als das Kleid fertig genäht war, hatte es zunächst keine kreise.

Ein Paar schicke schwarze Ro*ika-Treter dazu, und ich hätte ins Kloster gehen können!

















Also musste noch irgendetwas zum Aufpeppen her. Da bot sich natürlich an, die Doppelseitigkeit des Stoffes zu nutzen.
Deshalb also die Kreise!

Wenn man gaaaaanz genau hinsieht, erkennt man, dass die Kreise mit gelbem Garn aufgenäht sind (deshalb auch die schicke gelbe Strumpfhose- über Geschmack lässt sich nicht streiten!!!).
Das wollte ich immer nochmal kräftiger nachnähen.
Naja- was nicht ist, kann ja noch werden...












Mehr gibt es eigentlich nicht zu erzählen!

Liebe Grüße, eure

Nachtrag:
Das Kleid ist in Gr. 42 genäht und passt aus diesem Material perfekt.

Die Wickel-Version habe ich aus einem viel weicheren Jersey genäht. Da ist alles irgendwie zu weit und bedarf einer Überarbeitung!

Der Stoff (es tut mir leid die Damen) ist vom Auktionshaus. Zu einem Spottpreis hatte ich da vor ca. 2 Jahren ca. 9 Meter ersteigert.

Und danke für eure so zahlreichen und lieben, netten, positiven und so weiter Kommentare!!!
Ich freue mich sehr darüber. :o)

Montag, 22. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 6: Nähen Teil 2

Ja, heute auch ich endlich!

Gestern blieb nur Zeit für Eines- nähen ODER bloggen. (Okay, ein wenig gucken, was die Anderen machen ging gerade noch, dumdidum).

Ich bin begeistert von den anderen Modellen.

So- ich habe aber genäht!

Zwischenzeitlich war ich sehr damit beschäftigt, mit der Overlock zu versäubern, sonst hätte sich mein Außenstoff wohl noch vor Fertigstellung des Mantels in seine Einzelfäden aufgedröselt!

Egal- das ist hier so passiert:


Zuschnitt (natürlich mit KAFFEE!!!)

Ärmel nähen mit Unwägbarkeiten, auch Vollhorst-Fehler genannt. Also getrennt und neu genäht. Ein Vergnügen bei dem Stoff!

Paspel hergestellt

Kragen eingesetzt, eine Herausforderung, die trotz geringer Erfahrung gut geklappt hat

Vorerst sieht es noch etwas sackig aus- ich hoffe das legt sich mit dem Futter

Gepaspelter Kragen (ich bin schon etwas stolz...)

Abgesteppte Nähte (mit Knopflochgarn)

Ich bin eh ein Freund des "von rechts Absteppens", hatte es aber ursprünglich nicht vor.
Als ich aber bei Amberlight reinguckte habe ich es mir anders überlegt!

Deshalb jetzt noch einige weitere Akzente in dunkelblau.

Ich muss zurück an die Maschine, das Klassenziel ist in greifbare Nähe gerückt!

Danke an Catherine und Lucy für diese tolle Aktion (ab und zu brauche ich mal einen Tritt in den Allerwertesten).

Liebe Grüße,
eure BuxSen


Freitag, 19. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along Zwischenfrage

Moin!

Ich bin ja dabei, Versäumnisse wieder aufzuholen. Das klappt soweit auch ganz gut.

Ich bin lediglich etwas hibbelig, wann ich es denn endlich an die Maschine schaffe.
Ich habe das Gefühl, wenn ich erstmal die ganzen lästigen Vorarbeiten geschafft habe, geht das Nähen in ca. ner halben Stunde...

(So wird es wohl leider nicht werden)

Zum Thema Vorarbeiten:

Die Armauschnittkanten meines Modells sollen mit Einlage bebügelt werden.

Dafür möchte ich es mir leicht machen (faules Mädchen, again!) und Vlieseline Formband verwenden.

Nun eine eher grundsätzliche Frage:

WO genau bügel ich das Zeug fest?
Direkt an der Kante oder direkt an der Nahtlinie?

Vorab dankend für eure Hilfe, bis Sonntag,

BuxSen

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Ein echtes Sahne-Schnittchen / MMM No.8

Die unermüdlichen Damen des MMM laden heute wieder ein zur Präsentation. Danke dafür!

Heute bei mir:

Schnitt: Jacke "Eve" von Schnittchen
Stoff: Doppelseitiger, zweifarbiger Wollstoff
Schwierigkeit: Eher gering

Als ich hier beim Wintermantel-Sew-Along auf dieses Schnittmuster gestoßen bin, musste ich es SOFORT und AUF DER STELLE bestellen.
Gesagt, getan.

Dann wollte ich eigentlich gern vorhandene Stoffberge abtragen, und einen vorhandenen Stoff verwenden.
Aber die sparsame Stoff-Käuferin nimmt natürlich pauschal meist nur 2 Meter mit (man weiß ja schließlich nicht im Voraus, was daraus werden soll... seufz).

Die sind leider, leider für dieses Modell entschieden zu wenig.

Aber da dieses Projekt trotz Wintermantel-Sew-Along als kleines Zwischenprojekt keinen Aufschub duldete, war ein Ausflug zum örtlichen Stoffhändler von Nöten.

Und siehe da- ich wurde fündig!!!

Hier das Ergebnis







Der große Kragen ist zweifarbig gearbeitet.

Er lässt sich Kapuzenartig hochschlagen
Die Taschen habe ich mir zusätzlich gebastelt, sie sind im Schnittmuster nicht vorgesehen.
Aber eine Jacke ohne Taschen geht bei mir gar nicht!
Auch die Taschen sind kontrastfarbig gearbeitet.

Der Kragenverschluß wurde auch irgendwann einmal gekauft, WEIL ER JA SOOOO SCHÖN IST. Jetzt hat er endlich seinen Verwendungszweck gefunden!





Diese Teil ist einfach perfekt für mich!
Einfach überschmeißen- und gut ist!



Die Belege auf der Inneseite sind auch wieder in beige.
Und damit es auch von Innen hübsch ist, habe ich sie noch mit Schrägband versäubert.









Das war es für heute von mir, jetzt muss ich gucken, was ihr so gewerkelt habt!

Liebe Grüße, eure

Sonntag, 14. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 5: Mantel nähen 1...oder das Klassenziel

So, BuxSen...setzten...5 minus, Versetzung zum Halbjahr gefährdet!!!

Ups, dabei würde ich mir in Hauswirtschaft oder Textilem Gestalten (mein Zwischenprojekt, wie schon geschrieben am Mittwoch mehr davon) doch wenigstens eine 2 gönnen!

Egal, das Hauptprojekt dieser Tage- der Wintermantel- dümpelt noch exakt genauso vor sich hin, wie er vergangene Woche abgelegt wurde.

Lediglich einen Teil der Schnittmusterteile habe ich schon neu kopiert, um dann ein weiteres Probeteil zu nähen.
Ich hoffe noch auf einen "guten Flow", der mich dann zu Höchstleistungen beflügelt.

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich das Klassenziel doch noch erreichen kann, es braucht eben immer etwas Zeit, aber dann flutscht es (hoffe ich zumindest, schluck).

ABER: Knöppe habe ich endlich! Rote, blaue, welche zum Gegennähen und einen verdeckten für unten drunter.


Nicht, dass ich mich spontan entschließen konnte, nein!

Deshalb die Frage des Vormittags:

BLAU ODER ROT?


Wie man bei Catherine zur Zeit sieht, haben sich bislang noch nicht allzu viele Damen zum heutigen Termin versammelt. 
Ich muss gleich erstmal in Ruhe gucken, ob andere ebenso versetzungsgefährdet sind wie ich.

Zum Thema zusammen setzten und Taschen findet ihr heute bei Lucy mehr!

Mit ganz viel Glück kann ich euch heute Abend noch was präsentieren, und diesen Post noch erweitern.
Wir werden sehen bzw. lesen!

LG und vorerst einen schönen Sonntag, eure
BuxSen

Nachtrag: Der Motivations-Daumen zeigt wieder nach oben!

So, liebe Leute. Es geht steil bergauf...ich spüre es ganz genau!!!

Naja, zumindest habe ich jetzt alle Schnittteile 2 Nummern kleiner kopiert und auf den Futterstoff gebracht.


Daraus ist die 2. Probeversion entstanden. Mit nur einem Ärmel und ohne Saumzugaben, aber das sollte reichen.

Und- was soll ich sagen- ES WIRD!!!




So rum ist es ja eigentlich richtig. Ich habe hier tatsächlich noch eine recht dicke Fleece Jacke drunter.

Das sieht doch schon alles viel besser aus als beim ersten Versuch!











Zur besseren Ansicht für meine werten Leserinnen nochmal "falsch"rum.

Ich finde den Ärmel etwas knäpplich, deshalb werde ich da nochmal ca. 2.5cm Luft hereinzaubern- der Oberstoff kommt ja auch noch drüber.

Außerdem werde ich Lucys Rat befolgen und mit etwas mehr Nahtzugabe zuschneiden, sicher ist sicher.




So- ich bin jetzt wieder richtig beflügelt, und hoffe mich nächste Woche wieder planmäßig einzureihen!
Gute Nacht und viel Spaß beim Tatort!

LG,
BuxSen