Mittwoch, 6. März 2013

And still searching.../ MMM No.23

...nach dem "perfekten" Raglan Shirt-Schnitt.

Vielleicht habe ich auch einfach keine Raglan Shirt-Figur??

Von Apfel-, Birnen- und so Figur hab ich ja schon gehört. Aber Nicht-Raglan-Shirt-geeignete-Figur?? Egal. Ich suche weiter!

Zumindest kann ich ein weiteres Teil von meiner Jersey-Liste fett anmarkern, denn es ist fertig. Das ist ja auch was.

Hier die Details:

Schnitt: Modell 8 aus Ottobre 5/2008
Stoff: Jersey-Mix aus dem Bestand
Schwierigkeit: Wenns sitzen würde- gering





















Die Probleme, die sich mir in den Weg stellten:


Das Hauptteil ist eigentlich ganz gut. Die Ärmel sind mir zu eng (obwohl ich schon laut Maßtabelle Größe 42 zugeschnitten habe).
Außerdem ist der Ausschnitt für mich zu "hoch" und das Halsbündchen stand häßlich nach oben ab. Ich habe es dann noch mal herausgetrennt und ein neues, wesentlich kürzeres zugeschnitten.
Das habe ich dann auch nur noch zum Ring geschlossen und von rechts aufgenäht.

Als Shirt zum Unterziehen reicht es und ich suche weiter nach dem "perfekten" Schnitt.

Wer also noch Vorschläge hat, bitte melde dich!

Als nächstes werde ich mal den von Cutie Cake empfohlenen Schnitt aus der Burda (ich glaube Modell 112 aus Burda 2/2010).

Mein Shirt also mein heutiger Beitrag zum MMM, den uns Lucy von Nahtzugabe heute frühlingsfrisch präsentiert!

Euch einen schönen Sonnen-Tag,
eure BuxSen

Nachtrag: Ich seh gerade: Das ist ja mein 100ster Post! Verrückte Sache!

Kommentare:

  1. Also erstens finde ich, dass Du eine so tolle Figur hast, dass Du jedes Shirt tragen kannst! Ernst! Zweitens kann ich aber das mit den engen Ärmeln verstehen, aber zum Drunterziehen perfekt :-)
    Bin gespannt auf Deine weiteren Raglan-Tests, denn ich bin auch ganz scharf auf neue Raglan-Ideen, ich liiiiebe Raglan-Ärmel :-)
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Lach- irgendwie sind die Bilder immer recht schmeichelhaft... :o)
      Liebe Grüße,
      BuxSen

      Löschen
  2. Wir können den Raglan-Schnitt von allerlieblichst empfehlen - der sitzt! :-)

    lg
    susanne & rosita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ihn mir gerade angesehen- ja, das könnte auch was sein. Aber bevor ich jetzt weiter neue Schnittmuster kaufe probiere ich mal Burda und Schnitt vom Kaufshirt abnehmen!
      Aber danke für euren Tipp!
      BuxSen

      Löschen
  3. In meinen Augen betont der Raglan-Schnitt besonders die Schultern. Darum find ich diese Shirts an Männern besonders sexy. Bei uns vielleicht eher weniger?! Auf alle Fälle, werden Schultern und Oberkörper besonders betont.

    Vielelicht konnte ich damit weiterhelfen?

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  4. Boh ärgerlich, wenn man möchte und es nicht klappt. Ich finde Pauline von miou miou hat einen schönen Raglan. Und Kanga auch, die sind doch beide auch mit Jersey nähbar. Viel Glück bei der Suche, Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pauline kenn ich noch nicht, werde es mir ansehen! Und Kanga hab ich ja auch schon als Shirt genäht, das ist mir zu weit. Vielleicht probiere ich es nochmal ne Nummer kleiner!
      Danke für den Tipp!
      BuxSen

      Löschen
  5. Hallo,
    Oookay! Ich seh, was Du meinst...es ist m.E. Einfach zu klein, zu wenig Schulter für Dich, daher zieht sich das so. Hast Du nicht auch mal erzählt, du musst oft Armlöcher vergrößern? Denke Verhältnis Schulter zum Arm passt nicht, dh. Es müsste dort viel breiter sein..
    Aber zum unterziehen geht es doch
    Soll ja nochmals kalt werden!
    LG
    Miniheju

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber mal ehrlich- bei 42 hört dann auch bei mir der Größen-Spaß auf!!! **LOL**
      BuxSen

      Löschen
  6. ganz genau, der schnitt ist gut(der 02/2010)! hab ihn auch schon mal gezeigt:-)

    AntwortenLöschen
  7. Schade, dass es nur ein "Unterhemd" geworden ist. Ich mag Raglanschnitte auch sehr gern - aber eher als Mantel oder Jacke, also eher weit geschnitten. Ich glaube, eng kann dieser Schnitt gar nicht gut sitzen.
    Meinen besten Shirt-Schnitt habe ich von einem gut sitzenden Kaufshirt abgenommen, was ich nur weiterempfehlen kann...
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das möchte ich auch probieren- ich hab da ein ganz tolles!
      LG,
      BUxSEn

      Löschen
  8. Schade das du nicht zufrieden bist. Die Stoffe sind nämlich sehr schön.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och ja, so schlimm ist es nicht! Aber ich liebe es, ein schnelles Shirt zu nähen. Schneiden, nähen, anziehen- das wäre perfekt! Aber zum Unterziehen taugt es allemal. Ich hab eh meist ne Strickjacke drüber. Also, alles gut!
      BuxSen

      Löschen
  9. Oh verdammt, jetzt hab ich alles gelöscht..also auf ein neues.

    Richtig perfekt sitzt das Shirt nicht. Ich hatte beim Ottobre-Raglan aber gleiches problem wie du, die Ärmel waren irgendwie zu eng. Mittlerweile ist es etwas ausgeleiert, das geht.
    Der Burda-Schnitt ist etwas weiter. Probier es einfach aus.
    Und keine Sorge wir finden schon den passenden Raglan-Schnitt für dich.
    Das mit dem abstehenden kragen habe ich leider immer. Ich glaube ich muss das echt viel kürzer machen. Dann ginge es. Bei meinem Shirt von heute hab ich übrigens den Ausschnitt ohne Nahtzugabe gelassen. Dann natürlich auch beim Ärmel oben ohne NZG, damit es wieder passt. Aber ganz perfekt ist es noch nicht. Ich glaub wirklich das Geheimnis liegt darin den Kragen wesentlich kürzer zu nehmen.
    Wir probieren einfach weiter.

    Vielen Dank fürs Verlinken
    Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch.

    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  10. hallo liebe buxSen, glückwunsch zum 100. post :) ich denk auch das shirt ist einfach zu eng. und die farbe...grau mit dunkelblau. oder? schöööön.
    wo wir grad bei grau sind. tadaaa: noch ein glückwunsch. du hast den schnitt gewonnen. schick mir doch bitte per mail - oben rechts - deine adresse und dann wünsche ich dir viel spaß beim zuschneiden und nähen.
    liebe grüße mickey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach Mickey, das ist jetzt aber ein tolles Geschenk zum 100sten Post! Danke! Ich werde dir nachher eine Mail schreiben!
      Und der Stoff ist dunkelgrau/hellgrau gestreift kombiniert mit grau meliert!
      Liebe Grüße und bis später!
      BuxSen

      Löschen
  11. Das kann ich gar nicht haben, wenn es so eng ist an den Achseln. Aber Raglan mag ich auch.
    Ich habe Zoela von Farbenmix mal genäht, aber perfekt war der auch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp-den hab ich auch schon durch! :o)
      BuxSen

      Löschen
  12. ich finds toll, dass du zeigst, dass nicht alles 100 prozentig gelingt:)
    sei liebst gegrüßt von birgit

    AntwortenLöschen
  13. Der Vollständigkeit halber:
    Ich habe mit Mareena von czm gute Erfahrungen gemacht.
    Der Schnitt sitzt toll, als Shirt (in der engen Form) und auch als Pullover/ Jacke (in der etwas weiteren Form).
    Ich mag Raglan auch sehr gerne und war froh, einen schönen Schnitt gefunden zu haben.

    Dein Shirt ist aber trotzdem tragbar...die ganzen Kritikpunkte sehen nur Selbernäherinnen. :)
    So kritisch ist sonst keine.

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich glaube, der fliegt hier auch noch rum! Muss mich gleich mal auf die Suche machen!
      Und mit der Kritik hast du völlig recht- ich hab immer was zu meckern an meinen eigenen Sachen! Bei Anderen seh ich das auch viel entspannter. Blöd eigentlich, man sollte immer stolz sein auf das, was man selbst gemacht hat!
      LG,
      BuxSen

      Löschen
  14. Hey, also ich find auch den Kanga toll.... In meiner Größe war er aber auch irgendwie schlabberig und nach einer Runde im Trockner sitzt er perfekt.... Viel Erfolg bei der Suche.... Liebste Grüße Emmalotta

    AntwortenLöschen
  15. bei mir passt Raglan-Schnitt auch meistens nicht. Ich habe häufig das Gefühl, dass mein Oberkörper in einem Reglan-Schnitt sehr viereckig bzw. quadratisch aussieht. :-(

    AntwortenLöschen
  16. Vor ca. 2 Jahren hab ich mich auch mal auf die Suche nach dem perfektem Raglanshirt gemacht ... so richtig erfolgreich war ich nicht.
    Am besten saß ein Burdaschnitt mit zweigeteiltem Ärmel - das macht wirklich was aus und wäre auch mein Tip - Suche einen Schnitt mit geteiltem oder wenigstens über der Schulter geteiltem Ärmel - sonst wirst Du immer komische Falten haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir danke! Zufällig habe ich heute ein Kleid genäht, das auch Raglan Ärmel hat. Da sind Abnäher auf der Schulter. Ich glaube, das ist zumindest ein Ansatz!
      LG,
      BuxSen

      Löschen

Danke für dein Feedback- positiv oder negativ- Kritik ist meistens anregend und bringt einen weiter!
Liebe Grüße