Sonntag, 28. April 2013

Himmelfahrtskommando No. 4 // Lagebesprechung

Es geht weiter mit dem Sew-Along von Steffi (81gradnord) und Alex (mamamachtsachen).

Themen heute:

Geht´s voran, geht´s nicht voran? Sind Änderungen im Plan nötig? Kann mir jemand helfen?


Zu Frage 1:

Ja, es geht voran, wenn auch schleppend...


Zu Frage 2:

Änderungen im Plan? Welcher Plan? Ach so, das Kleid!

Ja, ähm, Änderungen?

JAAAA..................

Also ich hab mich dann mal entschlossen, dass ein ganz anderes Schnittmuster mir vielleicht doch besser zu meinem Stoff gefallen würde...

Ist ja nicht so, dass ich den Stoff EXTRA für den URSPRÜNGLICH gewählten Schnitt bestellt habe*hüstel* (eher: mittelschwerer Lungenkollaps).

Na egal.

Auf Bildern im Netz hat mir mein Retro Schnitt dann auf einmal gar nicht mehr so gut gefallen.
Das ist wirklich doof.

Also geblättert- ist ja genug Auswahl da!

Meine Wahl viel sehr schnell auf Modell 3 aus Simplicity Meine Nähmode, Ausgabe 2/2011.


Quelle: Simplicity 2/2011
Quelle: Simplicity 2/2011




Gut, wenn man sich die Fotos und die Stoffe aus den Heften wegdenkt, geht´s, finde ich.

Von den Zeichnungen gefällt mir auf jeden Fall doch immer so einiges in den Heften.


In der aktuellen Ausgabe der Zeitung gibt es ein Kimono-Kleid mit zugehörigem Gürtel.
Vielleicht nähe ich mir den noch dazu?!?









Zurück zum Thema:

Stoffe bleiben so, wie geplant.






Zu Frage 3:

Ich weiß noch nicht genau, ob ich Hilfe brauche, aber das Kleid ist eigentlich ungefüttert.

Kann ich es dann "einfach" 2 Mal nähen und dann miteinander verstürzen?

Und wie macht man das bei einem Kleid ohne Ärmel???

Muss noch mal ein paar Näh-Almanache befragen, aber vielleicht weiß ja auch einer von euch Rat?


In der Zusammenfassung:

Neuer Schnitt ist ausgesucht und auch kopiert.


Lustige Bemerkung in der Anleitung:
"Zur besseren Übersicht ist der Bogen in zwei Farben (schwarz und rot) aufgeteilt."

Naja- habe schon Schlimmeres erlebt, aber übersichtlich finde ich is auch was Anderes!

Aber bei nur 4 Schnittteilen ist ja meckern eh verboten! :o)










Ein Probemodell zugeschnitten.

Am 1. Mai wollen Frau Coccinellids und ich einen kreativen Vormittag einlegen, vielleicht kann sie dann mal am Probemodell Korrekturen vornehmen.



Gut, nicht viel, aber mehr als letzte Woche!



Wie geht es den restlichen Mitstreiterinnen? Schauen wir hier!


Einen schönen Sonntag,


BuxSen

Kommentare:

  1. Du bist wie immer für eine Überraschung gut ;-) Das Kleid sieht gut aus und auch der Stoff passt gut zum Stil.
    Die Vorgehensweise mit dem zweiten Kleid als Futter nähen würde ich auch wählen, allerdings hab ich keine Idee wie das mit dem Wenden dann am besten funktioniert.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Schade, ich hätte das Retrokleid gern gesehen, dann muss ich auch eine Suchmaschine bemühen. Das neue Modell wird jetzt aber was, das wäre doch zu schade für den Seidenstoff. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht mache ich das Retro-Kleid noch aus schwarzem Stretch-Popeline.
      Und bau mal bloß keinen Druck auf! :o) Ich hab das Ziel fest im Blick!
      Liebe Grüße,
      BuxSen

      Löschen
  3. Also ganz von vorn :-)
    Dieses Kleid gefällt mir auch. Diese Teilungsnähte mag ich (wenn sie denn sitzen...).
    Zum Füttern hab ich auch keine Erfahrung.
    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  4. Ganz schön ambitioniert. übrigens..kannst bald wieder bei mir kommentieren: hab Stoff für 4 Röcke und 3blusen für mich gekauft. Jetzt geht es los!
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gut zu wissen! Ich bin gespannt!
      LG,
      BuxSen

      Löschen
  5. Der asiatische Stoff ist super. Ich bin gespannt, wie's weitergeht!
    Alles liebe, nina

    AntwortenLöschen
  6. mal eben mittendrin komplett umentschieden... Respekt!
    wobei, so ähnlich geht es mir bei dem Sommermädchen-Dings. ich weiß jetzt, dass ich das Kleid sicher nicht für die Einschulung nähen werde!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  7. Genau so geht es mir mit den Nähmodeheften auch. Die Fotos denke ich mir weg und bei den technischen Zeichnungen ist so einiges dabei, was mir gefällt. Bisher fahre ich mit der Passform auch recht gut.
    Und zur Übersichtlichkeit sag ich jetzt mal nichts...
    Liebe Grüße und viel Spaß beim voll neu Durchstarten

    AntwortenLöschen
  8. Ja, sehr vereinfacht in 2 Farben gehalten ... ähem. Immerhin, Du hast Dich durchgearbeitet und schon das Probekleid zugeschnitten, so weit wäre ich bestimmt nicht gekommen. Bin sehr gespannt auf Deine Fortschritte.
    Allerliebste Grüße von Nina und bis bald in echt.

    AntwortenLöschen
  9. Das Retrokleid hätte mir aber auch wahnsinnig gut gefallen, dass musst du unbedingt später nähen ;)
    Der neue Schnitt ist aber auch schön, ich mag diese überschnittenen Schultern, hatte mein "Originalkleid" ja auch.

    LG Lucia

    AntwortenLöschen
  10. Hihi, so ein spontanes Umentscheiden könnte mir auch passieren! Mir gefällt der neue Kleiderschnitt sehr und der Stoff ist ja sowieso toooooll,
    lG Christina

    AntwortenLöschen
  11. Na da bin ich aber mal gespannt auf das Ergebnis :-)
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  12. Eine schöne Zweitwahl und dem anderen ja auch gar nicht sooo unähnlich! Ich freue mich und bin gespannt!
    Liebe Grüße, Juli

    AntwortenLöschen
  13. Zum Füttern von Kleidern ohne Ärmeln nehme ich immer die Simplicity-Methode: Die Seitennähte bleiben zunächst offen, das Futter wird am Halsausschnitt und den Armausschnitten angenäht, dann werden die Seitennähte an Kleid und Futter in einem Rutsch geschlossen. Hat bei mir gut geklappt. Die Kochlöffelmethode aus dem Burda-Nähbuch habe ich noch nie kapiert. Ich bin gespannt auf dein Kleid.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback- positiv oder negativ- Kritik ist meistens anregend und bringt einen weiter!
Liebe Grüße