Donnerstag, 29. August 2013

Dreiecks-Tuch // Rums

So, liebe Rums Gemeinde!

Es ist vollbracht:

Mein erstes TRAGBARES Strickwerk ist fertig.



An meiner Caramel-Jacke (guckst du hier und hier) arbeite ich auch bald weiter, aber die brauchte mal ne kreative (aufribbel-) Pause!

Dieses Tuch habe ich auf unserer Fahrt zur Hochzeitsfeier gestrickt (hier kannst du das Geschenk ansehen, Kleider s.hier)

Dank einer 7er Nadel und schön dicker Wolle ging das tatsächlich sogar während des Fahrens (als BEIfahrer selbstverständlich!!!).



Die Hinfahrt und einige Pausen auf dem Hotel-Zimmer haben zeitlich gereicht.

Lediglich die Fäden habe ich zu Hause vernäht.

Gestrickt habe ich grob nach der Anleitung aus der aktuellen Rebecca Nr.55, Modell 15.

Aber wirklich nur SEHR grob.

Im Prinzip habe ich nur 5 Maschen angeschlagen und ab der zweiten Reihe jeweils nach der zweiten Masche und vor der vorletzten Masche eine Masche zugenommen.

Dann habe ich so weitergestrickt, bis ich keinen Platzt mehr auf der Rundnadel hatte.

Deshalb ist das Tuch auch etwas kurz.



Ich werde noch einen Knopf zum Verschließen annähen (da muss heute noch mal eine Sicherheitsnadel herhalten).

Tja- nur für mich, das schreit ja geradezu nach Muddis Rums!

HIER findet ihr die anderen Rumserinnen!

Schönen Tag,

BuxSen

Mittwoch, 28. August 2013

Flatterkleid // MMM No.34

Wiebke von Kreuzberger Nähte lädt uns zum ersten MMM nach der Sommerpause ein!

Schön, endlich wieder etwas Struktur ins Blogger- und Nähleben zu bekommen...

Am vergangenen Samstag haben wir eine wunderbare Hochzeit und ein noch wunderbareres Paar feiern dürfen.

Somit sind alle Näh-Sorgen der letzten Wochen vergessen!

Das Geschenk war rechtzeitig fertig und ich habe es sogar noch geschafft, zwei Kleider hin zu schustern.

Meine beiden zur Auswahl stehenden Kleider konntet ihr hier bereits sehen.

Da ich darauf verzichtet habe, zwischendurch das Outfit zu wechseln, und mich für das eher klassische Simplicity Kleid entschieden habe, konnte ich heute dann noch das Flatterkleid anziehen.




















Mit 25° und Sonnenschein sowie einer zufällig passenden (selbst gefärbten) pinkfarbenen Jeans finde ich das Kleidchen durchaus alltagstauglich!

Und jetzt bin ich schon ganz gespannt, was andere MMM-Teilnehmerinnen heute so zu zeigen haben!

HIER geht lang!

Einen wunderschönen Rest-Mittwoch!

Eure BuxSen

Samstag, 24. August 2013

Enthüllung // Das... pssst...Geheimprojekt

Für diejenigen, die hier seit ein paar Wochen mein Geheimprojekt verfolgen, endlich die Erlösung!

Das Geheimprojekt darf ab heute ungeheim sein!




Denn heute wird sie verschenkt:


Die Patchworkdecke
Sie ist ein Geschenk für zwei ganz liebe Menschen, die heute heiraten.
Deshalb also die ganze Geheimniskrämerei.

Nun erst einmal die Fakten:

etwa 2 Meter Musterstoff
drei alte weiße Laken aus Familienbesitz
drei alte Kopfkissenbezüge aus Familienbesitz
ca. 4 Meter Thinsulate als Zwischenlage
daraus:
insgesamt 576 Dreiecke (192 groß weiß, 192 klein weiß, 192 groß Musterstoff)
5 breite Streifen für die Rückseite
mehr als 8 Meter Randstreifen (zugeschnitten)
mehr als 8 Meter Binding (zugeschnitten)

Das Ergebnis:

Eine Patchworkdecke im Kaleidoskop-Muster auf der Oberseite.






Die Rückseite habe ich aus fünf gleich-breit zugeschnittenen (und gestückelten) Streifen zusammengesetzt.
Auf die mittleren drei Streifen habe ich noch die drei Kissenbezug-Oberseiten genäht.

Weiß ist genauso doof zu knipsen wie schwarz...grmpf



Im Nachhinein war einer der drei Bezüge doch sehr vergilbt, also musste das gute Stück noch mal in die Waschmaschine.
Maße:
1,69m breit
2,20m lang
Ein ganz schönes Monstrum...
Das Binding ist nochmal aus einem anders gemusterten Stoff , und komplett auf der Rückseite mit DER HAND aufgenäht (7,78m!!)
(Für Patchwork-Experten natürlich nichts Besonderes. Aber da ich sonst nicht mal freiwillig EINEN Knopf mit der Hand annähe, und lieber die Mutter um Hilfe bitte...jaaaa, ich hab die zu Beschenkenden schon sehr lieb!!!)


Hierfür war natürlich der eigens angefertigte Fingerhut aus Leder Gold wert! :o))
Wer sich jetzt noch fragt, wofür denn in drei Gottes Namen noch die 24 vorbereiteten Jojos gewesen wären:
Eigentlich sollten die noch auf die Zentren der "Windmühlen" genäht werden.
Ich habe mich dagegen entschieden, weil ich denke, dass sie beim (hoffentlich) häufigen Gebrauch der Decke nur stören bzw. irgendwann abfallen würden.
Naja, jetzt hab ich eben welche im Fundus. Braucht man bestimmt mal. Irgendwann...
Und wer jetzt noch wissen möchte, ob ich nach einer Vorgabe genäht habe: Jaaaa, allerdings habe ich wirklich nur das Grundmuster übernommen.
Das Original der Decke ich extrem viel mehr aus Rest-Streifen gepatcht.
Das hätte sowohl meinen Zeitrahmen gesprengt, als auch entspricht es nicht so ganz meinem Geschmack.
So schlicht gefällt sie mir schon echt gut!
Ach ja, die Vorlage! Sie stammt aus diesem Buch:
So, ihr da draußen, dieses Projekt ist geschafft, für meine erste Patchworkdecke bin ich mehr als zufrieden! :o)
Ich bin dann mal feiern!
Prost!
BuxSen


Donnerstag, 22. August 2013

HGOs und Fingerhut für das Geheimprojekt // Rums

So, nun ist es bald soweit- die Enthüllung meines Geheimprojektes steht kurz bevor!

Wie ja schon berichtet, ist das Geheimprojekt ein Hochzeitsgeschenk.

Die Hochzeit findet Übermorgen statt.

Hierzu gibt es noch drei Dinge, die bereits vorher präsentiert werden können:

1. Der Leder-Fingerhut

Ich konnte bei der Vollendung des Geheimprojektes meinen dringend benötigten Fingerhut nicht finden, also habe ich mir kurzerhand einen neuen aus Leder genäht.

Ein kleines Rest-Stückchen Leder und Jeansgarn war alles, was ich dazu brauchte.





Er hat mir seeeehr gute Dienste bei der vielen Hand-Näherei (ICH!! MIT DER HAND GENÄHT! UN-GLAUB-LICH!!) geleistet.

Außerdem ist er viel angenehmer zu tragen als einer aus Metall oder Kunststoff!

2. Das erste HGO

Dieses ist das ursprünglich geplante HochzeitsGastOutfit.

Schnitt: Simplicity 7051
Stoff: Vorhang-Deko-Stoff und Futtersatin, dazu Paspel- und Ripsband
Schwierigkeit: Wenn man den Bogen mit den Abnähern raus hat eher leicht























Das Futter habe ich verstürzt angenäht.

Gute Dienste hat mir dabei die tolle Anleitung von Anmasi geleistet!

BEVOR ich dieses genäht habe, sagte der Herr des Hausen allerdings:

"Ist das nicht etwas fade?"

 Schade!

Da Frau im Allgemeinen und ich im Speziellen häufig leicht zu beeinflussen ist...
...ist dann zuerst dieses Kleid entstanden.

3. Das zweite HGO

Schnitt: Burda Style 5/2013, Modell 102
Stoff: ultraflatteriger Satin
Schwierigkeit: Im Grunde leicht, der Stoff tut sein Übriges, um es etwas anspruchsvoller zu machen






Das einzige Problem, das ich sehe, ist die Leichtigkeit des Ganzen. Ich bräuchte auf jeden Fall noch ein Unterkleid, denn Blickdichte ist auch nicht des Stoffes Stärke.


Jetzt warte ich mal eure Meinungen und das Wetter am Wochenende ab.

Für den Fall der Fälle nehme ich auch noch das HGO vom Juli mit in die gedankliche Kleiderauswahl auf! :o)

Und da dies ja ALLES nur für mich gemacht ist...ab zu Muddis RUMS damit!

Euch einen schönen Wochenausklang und schaut Samstag mal rein!

Ich sag nur: psssst...geheim!

BuxSen

Dienstag, 20. August 2013

Kleid(er) und Karten // Creadienstag

Am heutigen Creadienstag werde ich mich weiter mit meinem HochzeitsGastOutfit beschäftigen.

Ich habe gestern schon die schlimmste Fummelarbeit geschafft- das Einreihen und Annähen des Einfassbandes.



Bei diesem Stoff wirklich eine Fummel-Arbeit.

Mit Chance kann ich mich dann noch um ein Ersatz-Outfit kümmern.



Frau weiß ja nie so genau, worin sie sich an einem solchen Tag schlussendlich wohl fühlt.

Zumindest geht es mir so.

Der Mann hat den Wunsch geäußert, eine passende Krawatte zum jeweiligen Kleid zu haben.

Ob das wohl auch noch klappt?

Das Geheimprojekt jedenfalls ist beendet und trocknet nach einer finalen Wäsche brav vor sich hin.

Die "große Enthüllung" folgt dann wie angekündigt am Samstag! :o)

Ich bin schon ein wenig stolz auf mich!

Am Abend werde ich dann in einer sehr dezimierten Dienstags-Damen-Runde noch ein paar Einladungskarten basteln.



Euch allen einen kreativen Tag.

Andere Kreativklinge findet ihr wie immer hier!

BuxSen

Sonntag, 18. August 2013

7SachenSonntag...

...nach einer Idee von Frau Liebe: 7 Sachen, für die ich heute meine Hände gebraucht habe. Ob 5 Minuten oder 5 Stunden ist dabei egal.

Gesammelt werden die Links hier bei Frau Grinsestern!





Pixi-Buch-Kiste mal wieder sortiert



Und täglich grüßt das Murmeltier: Duplo-Chaos beseitigt




Die Minna ent- und wieder beladen



Hausfrauen-Pflichten erledigt (Jaaaa...ich bügel Küchenhandtücher, ich oute mich!)



Schnittmuster kopiert



Dem bad-hair-day Einhalt geboten



Stoff fürs vorhin kopierte Schnittmuster zum Zuschneiden bereit gelegt










Einen schönen Sonntag Abend!

BuxSen

Samstag, 17. August 2013

Mitbringsel from DownUnder

Es ist ja so schön, wenn die Verwandtschaft zu Besuch nach Europa kommt!!!

Als Mitbringsel für mich gab es ein paar Schnittmuster, seht mal:




Alle drei Schnitte sind von style Arc. Mann kann dort auch von Deutschland aus bestellen, das habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Was ich besonders super finde: es gibt zu jeder Bestellung ein kostenloses Schnittmuster dazu, in diesem Fall den Shirt-Schnitt. Gekauft hätte ich ihn wahrscheinlich nicht, aber für lau...wird er auf jeden Fall mal getestet!

Einziger Nachteil des Ganzen: Die Schnitte müssen in als Einzel-Größen-Schnitte bestellt werden.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber Mehr-Größen-Schnitte gefallen mir irgendwie besser.

Euch allen ein schönes Wochenende, ich freue mich auf meinen Näh-Herbst!!!

Liebe Grüße,

BuxSen

Donnerstag, 15. August 2013

Häkel-Top // Rums No.16

Zum heutigen Rums- von und mit Muddi- gibt's bei mir was aus Wolle.

Mir ist aufgefallen, dass ich euch noch gar nicht mein Häkel-Top gezeigt habe.



Wie es damit seinen Anfang nahm könnt ihr hier und hier nachlesen.

Nach einigen Hürden habe ich es aber schön länger fertig.

Nachdem es ja zuerst zu weit war sitzt es jetzt recht körpernah, aber noch nicht wurstpellig.



Einzig der untere Saum ist etwas knapp und leider auch etwas wenig dehnbar.

Ich habe die gesamten Kanten mit zwei Reihen fester Maschen umhäkelt- für den Saum zumindest NICHT die optimale Lösung.

Fazit des Ganzen: das Teil ist kein MUST-HAVE aber durchaus tragbar, so wie ich es mir ursprünglich vorgestellt habe.

Also alles gut!

Was andere Ladies für sich gemacht haben seht ihr heute hier.

Einen schönen Rumstag!!

BuxSen

Dienstag, 13. August 2013

Geheimprojekt und HGO // Creadienstag

Letzte Woche war ich zumindest so erfolgreich, mein Geheimprojekt ein weites Stück voran zu treiben.

Die Yoyos sind fertig, das hat mit dem Clover Yoyo-Maker wirklich super geklappt.
Davon werde ich mir auf jeden Fall noch mal eine Nummer größer zulegen!

Allerdings bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob ich die Yoyos überhaupt aufnähen werde, oder ob sie später beim alltäglichen Gebrauch nur stören würden... Mal sehen!

Außerdem sind schlappe 9 Meter Binding zugeschnitten und bereit, aufgenäht zu werden.



Spätestens jetzt ist dem geneigten Näh-Nerd ja wohl klar, was ich da produziere, oder? :o)

Das Binding soll es möglichst heute Nachmittag an seinen Bestimmungsort schaffen.

Für heute Abend in der Dienstags-Damen-Runde habe ich mir dann vorgenommen, ein weiteres HGO (HochzeitsGastOutfit) zu zuschneiden.
(Ja, ich weiß, da war ja gerade erst ein HGO. Muss trotzdem noch ein neues her...)



Hellbrauner Oberstoff, schwarzes Futter. Dazu schwarzes Paspelband und schwarzes Ripsband.

Das Kleid möchte ich nach dem allseits beliebten Schnitt Simplicity 7051 nähen.

Zugegeben: nicht besonders aufregend, aber bewährt. Und für Experimente ist dann doch nicht mehr genug Zeit!

Das verspricht ja, ein kreativer Dienstag zu werden, deshalb ab zum Creadienstags-Blog damit!

Einen schönen Tag!

BuxSen

Dienstag, 6. August 2013

Yoyos fürs Geheim-Projekt // Creadienstag

Heute ist wieder Creadienstag und somit auch wieder meine Dienstags-Damen-Runde.

Ich werde mich heute Abend dem Herstellen von 48(!) Yoyos widmen.



Sie werden für das Geheim-Projekt benötigt.

Ich hoffe, mit dem geheimen Geheim-Projekt am Freitag beim Näh-Treff ein extrem großes Stück weiter zu kommen. Dazu bedarf es allerdings noch einiger Vorarbeit.

Nach wie vor werdet ihr erst am 24.August das hoffentlich fertige Projekt zu sehen bekommen.

Hoffentlich schaffe ich das, denn hier zu Hause wird gerade kräftig geräumt und umgestaltet...

Euch allen noch wunderbare Sommertage, hier haben die Ferien noch nicht einmal Bergfest! :o)

Die dienstäglich Kreativen versammeln sich wie immer hier, auf Mizoals Projekt-Blog.

Eure

BuxSen

Nachtrag: Nach Beratung mit den Dienstags-Damen habe ich die Anzahl der benötigten Yoyos auf 24 reduziert. Super! Ich hab ja auch schon 8 geschafft. Ich sollte weniger quatschen und futtern und dafür mal etwas konzentrierter arbeiten...