Montag, 30. Juni 2014

Wolkenpulli // WOKA Teil 5 // FINALE!!!

Gestern war das Finale beim



vom Bastelschaf.

Mit einem Tag Verspätung habe ich es dann auch geschafft (naja...fast...ein paar Fäden muss ich noch vernähen...nicht verraten!).

Die Ärmel habe ich ganz anders als in der Anleitung gestrickt ( hier könnt ich nochmal Näheres dazu lesen).



Wie so einige habe ich auf die Bauchtasche verzichtet.

Das liegt zum Einen daran, dass ich den i-cord Abschluss sehr stramm an die Wolke gestrickt habe.
das sah dann sehr bescheiden aus.

Aber dann kam die Rettung: jemand (Wer nochmal bitte???; ich finde es nicht mehr!) hatte die Idee, an Stelle der Tasche nur eine Wolkenform auf zu nähen.

Das habe ich mal dankend als Inspiration angenommen und umgesetzt.



Und da auf Regen ja bekanntermaßen Sonnenschein folgt, habe ich das auch noch mit integriert!



Die Sonne habe ich im Rund gehäkelt und dann aufgenäht. Die Sonnenstrahlen sind auch aufgenäht.

Der Pulli ist leider immer noch etwas strack, aber ich hoffe auf die Leier-Eigenschaften der Baumwolle! :o)

Wie schon einige Andere geschrieben haben: ich habe viel bei diesem Knit Along gelernt, ohne die Zwitscherhexe und das Bastelschaf wäre ich schon an den ersten Punkten gescheitert.

Und Youtube war auch ein guter Stricklehrer!

Danke, liebes Schäfchen für die Inspiration zu diesem Knit Along, ohne dich hätte ich jetzt keinen Wolkenpulli!

Die Ergebnisse der restlichen Damen sind hier verlinkt!

Was stricken wir als Nächstes?

Einen schönen Tag noch,

BuxSen

Donnerstag, 26. Juni 2014

FINALE-oho! // Japan Sew-Along

Olé, olé, olé!

Finale beim



mit Catrin vom Stoffbüro auf dem Tanoshii-Blog.

Nach Wochen-bügel-Pensum, Himbeer-Ernte, Kirschen pflücken, und Schlaaand-gucken kommt jetzt endlich mein Finale des Japan Sew Along!

Ich habe es tatsächlich geschafft, all meine geplanten Projekte in die Tat umzusetzen.

UND dazu noch ein weiteres Projekt und zwei halbe...

Der Reihe nach:

Das Japan-Überschmeiß Dingens // Testversion





Gezeigt und beschrieben HIER

Das Japan-Überschmeiß-Dingens // End-Version




Gezeigt und beschrieben HIER

Der Nerd-Hirsche-Rock



Gezeigt und beschrieben HIER

Die ultimative und allseits beliebte Jacke J





Da ich dieses Teil ja ans Ende des Sew Along gesetzt habe, hatte ich den Vorteil über eventuelle Widrigkeiten informiert zu sein.
Somit habe ich direkt die größte Größe gewählt und die Jacke um ca. 12cm verlängert.

Ansonsten habe ich keine weiteren Änderungen vorgenommen.

Kleine Highlights an der-ja sehr schlichten Jacke- sind eine Stickerei-Borte am unteren Saum und gestreiftes Schrägband am Halsausschnitt.

Alle Nähte habe ich mit Denim-Garn abgesteppt.
Das Material ist grobes Leinen von Stoff und Stil.

Als Bonus (oder Augen-Quälerei) die Hose (Modell L aus Happy Homemade Vol.1)



Die Hose ist, wie erwartet, eigentlich eine Katastrophe.

Trotz Allem ist sie irgendwie doch genial.





Genäht habe ich sie aus dünnem Leinen in dunkelblau in der kleineren der beiden Größen.

In der Öffentlichkeit werde ich sie wohl nicht tragen, aber sie wird ihre Daseinsberechtigung bekommen.

Und die zwei angefangenen Projekte:

Bluse 1c (aus Simple modern sewing)




Hier müssen die Abnäher versetzt werden (das hätte mir gern auch mal auffallen dürfen, als die Nähte noch nicht mit der Overlock versäubert und abgesteppt waren. Klarer Fall von Übermotivation!) und die Ärmel eingesetzt werden.
Dem muss ich mich bei Gelegenheit mal in Ruhe widmen.

Das Drape Drape Kleid





Dank Anke habe ich ja jetzt einen Drape Schnitt aus Drape Drape 1 (Tausend Dank nochmal an dich!!!)

Im wahrsten Sinne des Wortes bin ich mit dem Kleid HALB fertig! :o)
(Gruß an Carolotte: ich habe GECOVERT!!!)

Mehr zu dem Schnitt findet ihr HIER bei Anke.


Die große Frage beim Finale heißt ja:

Mehr japanisch nähen??

Meine Antwort: auf jeden Fall!

Meine ersten Japan-Versuche liegen ca. 2 Jahre zurück, der Erfolg damals war eher mäßig.

Jetzt bin ich wieder so richtig Feuer und Flamme. Es hat großen Spaß gemacht, beim Sew-Along mitzumachen, fünf neue Bücher zum Thema sind bereits angekommen und auf ein weiteres warte ich noch.

Das Schöne an den Schnitten ist ja, dass sie wirklich schnell zu nähen sind und in ihrer Schlichtheit doch immer das gewisse Etwas haben.
Die Kombination aus japanischen Schnitten und mitteleuropäischer Nähweise gefällt mir ausgesprochen gut.

Der Dank geht an dieser Stelle natürlich an Catrin, die dies alles organisiert hat und unermüdlich kommentiert hat!

Ich persönlich würde mich freuen, wenn es in irgendeiner Form weiter gehen würde!

(Puh- gleich habt ihr es geschafft!)

Da diese Klamotten ja nun ALLE für mich sind, und heute Donnerstag ist: ab zu RUMS

Das große Japan-Schaulaufen findet ihr HIER!


Einen wunderbaren Abend noch und gute Nacht!

BuxSen

P.S.: ich möchte auf jeden Fall all eure tollen Sachen kommentieren- das kann aber ein paar Tage dauern! :o)

Dienstag, 24. Juni 2014

Japan Sew-Along // Woche 6 und Creadienstag

Die Woche 6 beim



mit Catrin (Stoffbüro) auf dem Tanoshii-Blog ist die Final-Woche des gemeinsamen Nähens.

Das ganz große Schaulaufen findet aber erst am Donnerstag statt.

Deshalb heute zum Creadienstag noch einmal ein letzter Zwischenstand bei mir:




Ich habe noch große Pläne bis übermorgen (!).

Ich möchte ja nicht zu viel verraten, aber das letzte Teil meiner ursprünglichen To-Sew-Liste habe ich am Wickel.

Und noch ein Kombi-Teil dazu.

Während des Sew-Along hat sich meine Näh-Wunschliste in schier unendliche Längen erweitert.

Aber ich glaube, das geht den meisten Teilnehmerinnen so! :o)

Außerdem: wer keine Wünsche mehr hat ist doch auch arm dran, oder?

Die letzten Zwischenstände könnt ihr HIER sehen.

Von mir dann mehr am Donnerstag, haltet die Daumen, dass ich es auch noch schaffe!

Bis dahin eine gute Woche und liebe Grüße,


BuxSen


Meine Woche 1, Woche 2, Woche 3, Woche 4, Woche 4a, Woche 5

Mittwoch, 18. Juni 2014

Japan Sew-Along // Woche 5 und MMM

Woche 5 beim



mit Cartin (Stoffbüro) auf dem Tanoshii-Blog.

Nein, auch hier bin ich nicht ausgestiegen.

Aber wie beim Taschenspieler Sew-Along fehlte in der letzten Wochen einfach die Näh-Zeit.

So, Catrins Fragen für heute lauten:

Zwischenstand II: Kommt Ihr mit Euren Änderungen weiter?

Oder ist in der Zwischenzeit noch ein weiteres Stück entstanden?

Meine Antworten:

Von beidem ein wenig!

Meine ursprünglichen Pläne waren ja Überschmeiß-Dingens, Rock und Jacke.

Wie so oft beim gemeinschaftlichen Nähen, ergeben sich da ja im Verlaufe der Aktion neue Wünsche; ja teilweise sogar richtige Begehrlichkeiten.

Davon kann ich mich nicht frei sprechen...

Ich habe vorletzte Woche ganze 6(!!!!!!) weitere Bücher zum Thema bestellt. 3 davon sind da, eines soll nächste Woche kommen. Die letzten beiden werden ihren Weg aus Japan hoffentlich ebenfalls schnell finden!

Somit habe ich meine Pläne ein wenig geändert und nochmal wieder zurück geändert. Puuuh!

Mir hat es ja das Wickelkleid aus "Simple modern sewing" angetan. Um jetzt nicht direkt 3 Meter Stoff zu verschnibbeln habe ich erst einmal das Blusenmodell nach gleichem Schnitt genäht.

Leider ist mir erst sehr spät aufgefallen, dass die Brustabnäher gar nicht dort sitzen, wo sie sitzen sollen.

Das muss also noch geändert werden, daher habe ich davon heute kein Foto für euch. Ooooh!

Aber die gute Nachricht: ansonsten passt die gewählte Größe M gut und das Kleid kann angegangen werden. Dafür werde ich den hier gezeigten gelben Leinen verwenden.

Aber keine Bange: ich habe noch mehr geschafft:

Mein lang geplanter Rock, Modell 5a "Simple yoked skirt", ebenfalls aus "Simple modern sewing".

Quelle: Simple modern sewing


Genäht habe ich ihn aus meinem gut gehüteten japanischen Nerd-Hirsche-Stoff.

Anhand schon zuvor genähter Röcke habe ich die Größe L gewählt und den Bund einmal probegenäht.

Alles perfekt, also mutig den teuren Stoff angeschnitten.

Die Hirsche ohne Brille sind eigentlich mittig...hhhm?!




In der Länge habe ich ein ziemliches Stück weg genommen, ansonsten gibt es keinerlei Änderungen.

So ist die Länge perfekt für mich.

Ich liebe meinen neuen Rock! Er ist genauso geworden, wie ich ihn mir gewünscht habe.

Okay, die Hirsche passen seitlich nicht sehr gut, dafür treffen aber die Paspeln am Reißverschluss perfekt aufeinander! :o))) (Hat auch nur 3 Versuche gekostet!).

Ob ich jetzt innerhalb der letzten Woche noch die Jacke schaffe bezweifle ich.

Erschwerend kommt hinzu, dass Anke ("cookreadsew") so lieb war, ihr Schnittmuster zum Drape-Kleid an mich zu verschenken...das Kleid ist zumindest schon zugeschnitten. Das würde sich ja anbieten, es bis Montag fertig zu stellen, oder???

Vielleicht macht Catrin ja noch ein wenig weiter? Wie wäre es denn mit monatlichen Sew-Along-Treffen?
Ich wäre begeistert dabei!!!

So, wie weit die anderen Damen sind, seht ihr hier.

Und da ich meinen Rock momentan quasi nur zum Schlafen ausziehe, ist er auch noch mein heutiger Beitrag zum MeMadeMittwoch (nach langer Abstinenz).

Einen schönen Tag!


BuxSen


Meine japanische Woche 1, Woche 2, Woche 3, Woche 4, Woche 4a

Ach ja: Ole, ole, ole, ole!!!

Dienstag, 17. Juni 2014

Kugeltasche // Taschenspieler Sew Along Woche???

Guten Tag allerseits!


Kann vielleicht mal einer den Grauen Herren Bescheid sagen, dass sie ihre Zeit gefälligst wem anderes stehlen sollen!??!

Ich komme zu Nichts! Feiertag hier, Ferientag da. Wer kommt da noch zum Nähen?

Nicht, dass noch einer denkt, ich sei raus aus dem Geschehen!

Aber ich hinke gaaaanz weit hinterher bei Emmas Taschenspieler II Sew Along.

Mein letzter Beitrag zum Thema war die Tropfentasche in Woche 7.

Die Woche 8 mit dem Rucksack/Crossbag habe ich komplett ausgesetzt.

Hier kommt das Ergebnis zum Thema "Kugeltasche" aus Woche 9.

Die Herrentasche aus Woche 10 kann zwar noch bis morgen verlinkt werden, und ich werde sie auch definitiv für eine Freundin nähen- nur eben NICHT bis morgen!!!

Dann ist also als Nächstes die Krempeltasche in Woche 11- der aktuellen Woche- dran.

Mal sehen!

Hier jetzt aber erst mal meine Kugeltasche:




Das mit der Zick-Zack-Linie entwickelt sich ja fast zum Markenzeichen



Genäht habe ich sie aus zwei verschiedenen Streifenstoffen.

Kombiniert mit mintfarbenen Reißverschlüssen, hellbraunem Kunstleder-Paspelband, ein wenig Webband (über Farbenmix) und hellbraunem Denim-Garn.

Verstärkt habe ich sie mit H 630, die Stoffe waren an sich schon recht fest.

Auf Henkel habe ich verzichtet.

Einen klitzekleinen Kritikpunkt habe ich am Schnittmuster: die Hauptteile des Futters könnte man auch gut ohne die Falten arbeiten; das würde ich beim nächsten mal auch so machen.

Ansonsten eine wunderschöne Taschenform, am liebsten hätte ich die Tasche selbst behalten.

Aber da eine Freundin sie quasi in Auftrag gegeben hat, soll sie sie auch haben.
Tränchenausdenaugenwisch

Die rechtzeitig fertig gewordenen Kugeltaschen könnt ihr übrigens hier bewundern!

Vielleicht bin ich diese Woche auch wieder pünktlich mit dabei!

Ab mit dieser Tasche zum Creadienstag!

Euch allen einen wunderbaren Tag!

BuxSen

Taschenspieler 2 CD von Farbenmix

Sonntag, 8. Juni 2014

Wolkenpulli // WOKA Teil 4

Das liebe Bastelschaf ruft zum 4. Teil des



Ich bin zufrieden mit meinen Fortschritten! Der erste Ärmel ist fertig, und Youtube sei Dank habe ich auch das i-cord bind-off hin bekommen (nach DIESEM Video).






Ja, ihr seht richtig: der Ärmel ist bei mit völlig anders als in der Anleitung!

Mir steht weder der Puffi-Look noch Ärmel überhaupt in dieser Länge.


Wie bereits beschrieben habe ich die Zunahmen von Beginn an einfach weggelassen.

Mein Ärmel ist insgesamt 70 Reihen lang und geht mir bis kurz über den Ellenbogen.

In Reihe 29/30 habe ich 2 Maschen abgenommen (1M am Ende von R 29, 1M am Anfang von R30).

Die Abnahmen habe ich in den Reihen 39/40, 44/45, 49/50, 54/55, 59/60 und 64/65 wiederholt.

Die letzte Abnahme hätte ich mir wohl sparen können, aber so ist es jetzt auch okay.


Vielleicht denkt die Ein oder Andere von euch: sitzt aber ganz schön spack, das Teil...

Jaaaa, aber ich fühle mich nach wie vor wohl in dem Pulli.

Somit bin ich zuversichtlich, dass ich ihn am Ende auch gern tragen werde!


Wie weit die Mitstrickerinnen sind, könnt ihr hier lesen!

Einen wunderbaren Pfingstsonntag noch!


BuxSen

Mein Teil 1, Teil 2, Teil 3

Dienstag, 3. Juni 2014

Japan Sew-Along // Woche 4a

Wie bereites gestern angekündigt, zeige ich euch heute die Test-Version des Überschmeiß-Dingens, genäht im Rahmen des Japan Sew-Alongs.

Grundlage ist ein Uralt-Sweatshirt, dass mein herzallerliebster Vatti mal aus den USA mitgebracht hat (das eigentlich ein Kapuzen-Sweater gewünscht war sei mal nur am Rande erwähnt).



Das Teil ist überdimensioniert groß, wie man das eben Anfang der Neunziger als End-Teenie so tragen wollte. Bäh!

Den Stehkragen mit Reißverschluss habe ich nie wirklich gemocht (wie gesagt: gewünscht war eine Kapuze! Motz, mecker).

Daher fristete das gute Stück schon seit geraumer Zeit sein Dasein in der "da-kann-man-noch-was-draus-machen-Kiste.

Jetzt war seine Zeit gekommen!

Trotz der Größe hat der Sweater nicht gereicht, um die Teile in Einem zu zuschneiden. Ich musste ein wenig basteln, das schadet dem Ganzen aber nicht im Geringsten!

Und nun habe ich ein sportiv anmutendes Japan-Überschmeiß-Dingens.






Gut, es ist genauso überdimensioniert, wie sein Ursprungs-Sweater.
Das soll aber an dieser Stelle egal sein.

Und weil gestern ein paar mal hibbelige Wünsche nach Tragefotos kamen, bitteschön:
























Diese Testversion habe ich exakt nach Schnittmuster genäht (Größe M), bei der Version von gestern habe ich, wie schon geschrieben, 10cm in der Länge zugegeben.
Der Sweatshirtstoff ist etwas steif und die 10 cm mehr tun den Teil auch gut!
Aber für Rumlümmelei zu Hause ist es okay.


Heute werde ich mich dann im Laufe des Tages noch mit Schnittmustern aus dem Buch "Simple modern sewing" beschäftigen.

Da eröffnen sich heute ja diverse Möglichkeiten zum Verlinken:

Upcycling Dienstag, Creadienstag und auch noch einmal das Japan Sew-Along.

Einen wunderbar kreativen Tag euch allen!

BuxSen


Montag, 2. Juni 2014

Japan Sew-Along // Woche 4

Und weiter geht's!



Woche 4 des Japan Sew Along mit Catrin (Stoffbüro) auf dem Tanoshii-Blog läuft.

Und ich habe erste Ergebnisse zu präsentieren.

Ich habe mit dem Pulli-Überschmeiß-Dingens angefangen.



Der Schnitt stammt aus diesem Buch, dessen Titel ich euch leider nicht nennen kann, denn: japanisch!?

Als erstes habe ich ein Probemodell aus einem alten Sweatshirt genäht.
Das Teil passt perfekt zu Ninas Upcycling-Dienstag, deshalb zeige ich es erst morgen!

Ich habe mich für Größe M entschieden, Größe S hätte locker gereicht, aber ich denke, so soll es sitzen.

Bei der zweiten Version aus dem Glitzer-Sweatshirt-Stoff habe ich in der Länge 10 cm zu gegeben.









Heute gibt es für euch natürlich noch keine Tragebilder, ein wenig Spannung soll ja bleiben!

Was die anderen Japan-affinen Damen schon geschafft haben? HIER entlang, bitte!

Ich denke, ich mache mit meinem Rock (s. Woche 2)weiter...obwohl mir schon wieder 2-3 neue Projekte zum Thema im Kopf herumspuken!

Euch eine gute Woche und liebe Grüße,

BuxSen

Meine Woche 1, Woche 2, Woche 3