Dienstag, 27. Januar 2015

Winter-Japan-Sew-Along // erste Schritte

Catrin vom Stoffbüro lädt ein zum Winter-Japan-Sew-Along.



Den "Fahrplan" findet ihr hier auf dem Tanoshii-Blog!

Ich habe ja bereits am ersten Japan Sew Along teilgenommen und das, wie ich finde, recht zufriedenstellend (alle Beiträge von damals findet ihr unter dem Label "Japan Sew-Along").
Ich trage die Stücke gern und häufig, es ist kein wirklicher Reinfall dabei (außer vielleicht die Schlabberhose, die einen Verbesserungsversuch leider nicht überlebt hat...).

Der damalige Sew-Along hat mich in der Japan-Schneiderei nochmal richtig nach vorn gebracht. Ich muss nur darauf achten, dass ich Schnitte wähle, die auch zu mir passen (ganz neue Erkenntnis!!!).
Leider bin ich manchmal allzu geblendet von den schönen Fotografien und vernachlässige dann, dass mir der entsprechende Schnitt gar nicht stehen wird!
Das habe ich jetzt hoffentlich im Griff!

Außerdem hat mir die vergangene Runde einige neue Nähbücher zum Thema japanisches Nähen beschert.



Catrins Fragen für den ersten Beitrag lauten wie folgt:

Habt Ihr schon Erfahrungen mit japanischen Schnittmustern, oder sind dies Eure ersten Schritte?

Sind die Pläne bereits konkret, oder seid Ihr noch auf der Suche nach Inspirationen?

Japanisch nähen für die kalte Jahreszeit: Habt Ihr Styling-Ideen, um die leichten Blusen und Tuniken wintertauglich zu machen?


Die erste Frage habe ich somit ja schon beantwortet.

Zur zweiten Frage: meine Pläne sind schon relativ konkret, lediglich in Sachen Material müsste ich mich noch endgültig entscheiden.
Der Wunsch ist es natürlich- wie immer- Stoffe aus dem Lager zu verwenden.

Das sollte eigentlich keine Probleme geben.

Deshalb gebe ich heute erstmal einen Überblick über die von mir gewünschten Modelle (deren komplette Umsetzung allerdings im Rahmen des Sew-Alongs utopisch ist).

Leider kann ich nicht zu jeden Schnitt den passenden Buchtitel geben- mein Japanisch ist so schlecht!


So, jetzt aber mal los!





Modell Nr. 4 aus diesem Buch

















Bildquelle: Pochee´s May&Me Style Sewing Book
Bildquelle: Pochee´s May&Me Style Sewing Book



Modell Nr. 08 aus diesem Buch



Bildquelle: Simple modern sewing / Shufu to Seikatsu Sha



Den bewährten Schnitt "Simple yoked Skirt" aus dem Buch "Simple Modern Sewing".

Meine erste Version davon findet ihr hier.













Bildquelle: Quoi?Quoi? Daily Sewing Book



Einen Poncho aus dem "daily sewing book"




















Bildquelle: Kleider im japanischen Stil / Sato Watanabe
Bildquelle: Kleider im japanischen Stil / Sato Watanabe










Eines dieser Kleider aus dem Buch "Kleider im japanischen Stil"
Ihr dürftet bitte eure Meinung zur Schnittauswahl geben, ich bin unentschlossen.


Bildquelle: Kleider im japanischen Stil / Sato Watanabe
Bildquelle: Kleider im japanischen Stil / Sato Watanabe



Dieses Kleid aus dem selben Buch.

Hier würde ich- dem Thema angepasst- gern einen etwas winterlicheren Stoff wählen, möglichst passend zu dem Mantel von oben.













Dann gefällt mir noch diese Tunika, ein Teil das dann ein Ganzjahres-Teil werden sollte.













Bildquelle: Basic Black / Sato Watanabe



Zu guter Letzt hat es mir noch dieses Shirt-Blusen-was-auch-immer angetan.

Der Schnitt kommt aus dem Buch "Basic Black"













Zu den Stoffen schreibe ich dann im jeweiligen Post etwas. Meist fahre ich in Entscheidungsfragen eh meinen eigenen Film. Sollte ich eure Hilfe brauchen, melde ich mich rechtzeitig!

Zur dritten Frage bleibt eigentlich nur zu wiederholen, was Catrin schon geschrieben hat: die meisten der japanischen Modelle sind eh so gezeigt, dass sie ganzjährig getragen werden können.

Ich freue ich jetzt schon diebisch aufs Nähen. Mal sehen, was am Ende alles umgesetzt werden konnte!

Und nun: ab an die Maschinen!

Liebe Grüße,

BuxSen

Kommentare:

  1. Oh Mann, da seh ich ja Bücher, die ich gar nicht kenn! Ich werd mich gleich auf sie Suche machen. Vor allem die erste Jacke hats mir wirklich angetan! Wo hast du diese Bücher denn gekauft?
    Lg
    Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die deutsch- oder englisch sprachigen Bücher bestellen ich in der Regel bei Thalia. Die japanisch sprachigen über ebay direkt in Japan.
      Lg,
      BuxSen

      Löschen
  2. Das sind doch tolle Pläne. Ich finde das letzte Shirt-Blusen-Dings am interessantesten und den Poncho wegen der Temperaturen! :-) Viel Spass beim umsetzen. LG Griselda K

    AntwortenLöschen
  3. Also mir gefallen die Strickjacke oder der Poncho sehr gut - vor allem auch sehr winterlich! Mit dem Schnitt des Kleides mit der schrägen Knopfleiste habe ich gute Erfahrung, auch in winterlicher Qualität. LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. mit dem kleid (drittes von unten) liebäugel ich auch schon und bin auf deine umsetzung gespannt,falls du dich dafür entscheidest ;-) die tunika darunter finde ich total schön und auch das shirtblusenwasauchimmer gefällt mir sehr, also denn,leg mal los ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. Na, Du kannst ja immer Pläne schmieden :-)
    Die Jacke finde ich auch besonders interessant.
    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Judy, im Planen war ich ja schon immer groß! Leider hapert es dann immer mit der Umsetzung. Aber ich muss ja auch nicht alles schaffen, soll ja nur ein
      Leitfaden für mich selber sein!
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Bei der Basic-Black-Bluse darfst Du mal Vorreiter spielen, die sieht klasse aus!
    Das Kleid "im japanischen Stil" ist das gleiche, das auch cookreadandsew genäht hat? Das gefällt mir auch super gut - fast ein Grund, sich das Buch jetzt doch noch irgendwann zuzulegen ;).

    AntwortenLöschen
  7. Hallo und herzlich Willkommen zunächst einmal! Ich freue mich, dass Du wieder dabei bist!

    Deine Auswahl ist sehr sehr spannend! Nicht zuletzt regt sie mich dazu an, doch die Bände von Sato Watanabe noch einmal durchzublättern, obwohl ich deren Modelle eigentlich unter "Sommer" verbucht hatte. Das schräg geknöpfte Kimono-Kleid hatte ich ja im vergangenen Sommer aus einer leichten Popeline genäht, und sehr gerne getragen. Bei "cookreadsew" habe ich es in dem einleitenden Post zum Sew Along schon aus einem dezenten Wollstoff gesehen - sehr schick, und absolut wintertauglich!

    Was bei den Schnitten von Watanabe natürlich zu bedenken ist, ist ihre Geradlinigkeit - das sind strenge A-Linien, deshalb sollte der Stoff wohl nicht zu steif sein.

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  8. Ja, unbedingt das Shirt-Blusen-Dings!!! Das ist ja genial !!!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Modelle hast du ausgewählt. Ich freue mich darauf, deinen Ausführungen weiter zu folgen. LG Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Japanische Schnitte auszuprobieren, finde ich sehr reizvoll.
    Leider habe ich mich mit diesem Thema noch gar nicht auseinandergesetz und in nächster Zeit steht einfach schon zu viel auf der To-Sew-Liste.
    Eigentlich schade, aber ich werde aufmerksam das Sew Along verfolgen und mich dann das nächste Mal beteiligen.

    Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  11. :) Sinniere grade, wie diese Bluse konstruiert ist....eigentlich ja nicht schwer...
    Hach, soviel wie ich nähen möchte - da sitz ich das ganze Jahr dran :)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. allessamt sehr tragbar, will ich meinen!
    aber viel.... ich hoffe du hast viel zeit, gerne verfolge ich das geschehen!
    (der poncho ist sooo toll!!!)
    liebe grüße*

    AntwortenLöschen
  13. Die karierte Bluse, bitte! Sehr ambitionierte Pläne. Ich bin gespannt, liebe Jenny.

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Auswahl, da wünsche ich dir mal ganz viel Zeit und reichlich gutes Nähkarma. Meine Favoriten sind das erste und das letzte Modell deiner Auswahl. Und ja, planen kann ich auch ganz prima. Aber ohne große Pläne, würde das alles doch nur halb so viel Spaß machen.
    Noch 'ne Frage - das Buch mit dem Überwerfdingens vom letzten SewAlong gibts nur direkt in Japan? Irgendjemand zeigte da einen Mantel, der mir total gut gefällt, weshalb ich meine "NichtsNeuesKaufen" Strategie vielleicht doch noch mal überdenken muss.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Malou!
      Ich gebe dir ja so Recht...Ich glaube, da gibt es einen Zusammenhang zwischen der Masse an Ideen und dem Spaß, der sich allein schon beim Planen einstellt.
      Ja, das Buch habe ich über ebay in Japan bestellt, in dem entsprechenden Post habe ich ein Bild vom Cover gezeigt. Ich hoffe, das hilft dir weiter!
      LG

      Löschen
  15. Also mein Favorit wäre glaube ich die Bluse...oder doch vielleicht das Shirt. Ganz schön schwierige Entscheidung, ich hoffe du hast viel Zeit zum Nähen :) Ich bin gespannt was es dann letztendlich wird!
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Mach aus 2015 einfach ein Japan-Jahr, dann haut das schon hin :-)
    Bin gespannt. Ich fürchte, dass ich eben meine Nähmaschine geschrottet habe. Muss mir das Ganze bei Tageslicht noch einmal anschauen... Kein Kaffee, keine Nähmaschine... Wo soll das noch hinführen?
    LGK

    AntwortenLöschen
  17. .....das schräg geknöpfte kleid!!!! total schön ! gibt die weite denn den "einbau" von taschen her?
    ich bin auch gespannt, für welche teile du dich entscheidest.
    hier liegt schon seit dem wksa ein schnittchen schnitt und toller dunkelblauer stoff...bis zu unserer großen messe im märz wird das ein kleid! das hab ich mir gerade versprochen *grinst und zwinkert*
    viele liebe grüße
    mickey

    AntwortenLöschen
  18. Wow also mindestesn drei deiner erwählten Teile würde ich auch sofort nähen wollen...nur fehlt mir die Lektüre dazu....waaah

    AntwortenLöschen
  19. Wow, das sind ja viele Pläne - eine schöne Auslegeordnung die Lust auf viele Bücher macht - besonders das "Schwarze" finde ich spannend. Und den "simple yoked skirt" versuche ich einfach mal nachzuahmen - bin ich also grad fündig geworden für meinen einfachen Jupe. Danke!
    Liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback- positiv oder negativ- Kritik ist meistens anregend und bringt einen weiter!
Liebe Grüße