Mittwoch, 6. Mai 2015

Winter-Japan-Sew-Along Nachzügler // MeMadeMittwoch

Zum heutigen MeMadeMittwoch möchte ich euch eine Jacke zeigen, die ich zum diesjährigen Winter-Japan-Sew-Along (organisiert von Catrin vom ::Stoffbüro:: // gezeigt auf dem Tanoshii-Blog) mit auf meiner to-sew-List hatte.

HIER könnt ihr nochmal meine damaligen Pläne nachlesen.

Es ist das Modell "Ruffle Front Jacket" aus dem Buch "Simple Modern Sewing".





Ich habe, wie bei meinem Mantel (zu sehen HIER) aus dem ersten Japan Sew Along, ein jeansblaues Leinen vernäht.

Der Mantel hat sich als Universal-Wunder erwiesen. Ich liebe die Farbe, und die Haptik von Leinen ist einfach unschlagbar!

Anja Kuhn (ak-ut) hat die geraffte Jacke auch schon genäht, und "bemängelt" das die Ecken des Auschnitts beim Raffen ungünstig nach vorn fallen.

Deshalb habe ich den Ausschnitt von vornherein abgerundet. Ich muss sagen, mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Die Nähte habe ich mit Denim-Garn abgesteppt.




Warum hat das Ganze jetzt so lang gedauert?

Ich habe die Jacke bereits Anfang März angefangen. Dann war sie mir aber doch zu kurz.
Und- wie soll es anders sein- der Stoff war aufgebraucht.

Ende März habe ich dann in Berlin endlich neuen Stoff nachgekauft.

Und dann hat es tatsächlich bis vorgestern gedauert, einen geraden Streifen zum Ansetzen zu zuschneiden.

Aber: was lange währt, wird endlich gut. Sie ist fertig!





Jetzt fehlen nur noch passende Schuhe!!

Euch einen hübschen Mittwoch!

Jenny


Linked: MeMadeMittwoch, angeführt von Gastbloggerin Marlene (Siebenschön-design)

Kommentare:

  1. Die ist wirklich sehr gelungen! Zuerst dachte ich: Doch so lang? Auf den Bildern schien sie immer kürzer... ;-). Aber in dieser - Deiner - Länge gefällt sie mir besser. Ich fand den Schnitt immer reizvoll, aber es fehlte der letzte "Kick". Den gibt mir Deine Variante, und wer gibt mir Zeit?

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, für Zeitgeschenke würde ich mich auch anmelden ;-)!
      Die Jacke ist superschön geworden. Ich bin ja schon länger auf der Suche nach einem japanischen Jackenschnitt für meinen Chrysanthemenstoff, und dieses Buch hätte ich sogar auch daheim - da war ich aber bisher nicht überzeugt davon. Mit Deiner Variante bin ich's aber!

      Löschen
    2. Vielleicht sollten wir mal die grauen Herren anrufen!?

      Löschen
  2. ja mensch, da ist sie ja! glückwunsch!
    (und eine feine tür hast du da hinter deiner schneiderpuppe!)
    liebe grüße*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und die Türen sind neben dem Boden tatsächlich noch Originale in unserem Haus und somit um die 200 Jahre alt! Überarbeitete 200 Jahre, aber immerhin...

      Löschen
  3. Das Warten hat sich definitiv gelohnt, tolles Teil ist das geworden!

    Liebe Grüße,
    Sophina

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn, mit welch einfachen Mitteln (in diesem Falle Raffung) man tolle Effekte erzielen kann. Die Farbe finde ich klasse, und die neue Länge mit dem angesetzten Streifen viel besser als die Kurzversion. Dass man manchmal für eine Arbeit von 10 Minuten Wochen braucht, kenne ich auch :-)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Sieht cool aus und kann man bestimmt gerade jetzt gut gebrauchen (war also perfektes Timing :-) )
    So eine ähnliche Jacke hab ich aus "Nähen im jap. Stil" auch mal genäht. Da sollten die Vorderkanten auch noch gerafft werden, sah aber doof aus, hatte ich wieder entfernt. Aber das Jäckchen hab ich sowieso verschenkt, zu hell und zu gemustert.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. super gut gelungen! so gefällt sie mir auch viel viel besser :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  7. Die Raffung macht die Jacke echt besonders. Mir gefällt sie sehr gut. In dem Fall war es ja gut, dass sie erst einmal geruht hat.
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo! Die Jack ist ja eine ganz besondere! Steht dir gut! (Danke für den netten Kommentar...)
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
  9. die sieht ja total mal anders aus, sowas habe ich bisher nicht gesehen - steht dir super

    lg mandy

    AntwortenLöschen
  10. Wie auch immer, jetzt ist die Jacke ja fertig und kann zum Lieblingsteil werden.
    Diesen schlichten Schnitt mit der Rafinesse im Detail finde ich ja schon sehr schön, auch den Stoff und die Absteppungen finde ich ganz toll.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  11. genau dein Ding, Jenny! steht dir super gut.
    zu was doch so ein Nähcamp alles gut war :)

    ganz liebe grüsse...andrea

    AntwortenLöschen
  12. Oh cool! Bei dem Modell auf der Puppe dachte ich, dass trägt sicher auf. Aber an dir angezogen sieht das super gut aus..,und die Länge ist auch perfekt! Toll gemacht und du hast meinen Bedarf an Denim-garn geweckt!
    Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denim Garn ist doch Grund-Bedarf! Ich kann das von Stoff und Stil empfehlen!

      Löschen
  13. du kannst auch wirklich alles tragen .... tolles teil! perfekt für einen laaaaaaaangen sommer!
    Leg mickey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, zumindest habe ich einigermaßen das gefunden, was ich tragen kann und was nicht! Danke, du Liebe!

      Löschen
  14. Ich kann mich mit den japanischen Schnitten noch nicht wirklich anfreunden. Interessant sieht die Jacke auf jeden Fall aus.
    LG

    AntwortenLöschen
  15. Eine tolle Jacke, die Raffungen finde ich super und in Kombi mit dem Stoff genau das richtige Maß an "Verspieltheit". Sieht super aus zur Jeans!

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
  16. Das Jäckchen finde ich ganz famos!
    Die Farbe ist eh perfekt ;-)
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  17. Sehr schick und auch noch passenden Nagellack... fehlen wirklich nur noch die Schuhe. Von Hinten schaut es ein bisschen wie ein Cape aus, toller Effekt.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Ohhhhhh sehr schick! Die Farbe ist ja sooooo wunderschön! LG Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Wow, gefällt mir! Ich bin bei den japanischen Schnitten ja immer sehr skeptisch, aber diese Jacke könnte ich mir auch sehr gut für mich vorstellen, sieht jedenfalls toll aus!
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback- positiv oder negativ- Kritik ist meistens anregend und bringt einen weiter!
Liebe Grüße