Samstag, 29. September 2018

Aboriginal Love // Karlotta Pink // ***Werbung***

Ich bin fasziniert von den schier unzähligen Mustern und Farbkombinationen der Aborigine Stoffe von Karlotta Pink.

Bei unserem Designnäher Treffen in Augsburg im vergangenen April konnte ich dann einem wunderschönen jeansblauen Stoff mit Golddruck (100% Baumwolle) nicht widerstehen. 



Eigentlich bin ich gar kein Gold-Typ...aber ich hatte passende Schuhe im Schrank. SO WHAT?!?

Der ursprüngliche Plan, einen Sommermantel nach dem Schnitt "Emma" von SO!Pattern daraus zu nähen, wurde dann doch verworfen. Der Stoff war mir letztendlich doch zu dünn für den Schnitt.

Deshalb habe ich jetzt ein Kleid daraus genäht. Für diesen Schnitt ist der Stoff perfekt! Schön weich, aber trotzdem ein wenig Stand. Aber nicht zu viel. Genau richtig eben.





Der Schnitt ist aus der Burda Easy F/S 2018.
Geändert habe ich lediglich die Verarbeitung des Bindebandes. Da der Stoff auf der linken Seite heller ist, habe ich das Band laut Anleitung zugeschnitten, dann allerdings rechts auf rechts zusammen genäht. Dadurch sind die Bänder natürlich nur noch halb so breit. 

Die Kanten am Vorderteil habe ich zusätzlich mit goldfarbenem Schrägband versäubert. Bei der Halsauschnittkante ist diese Art der Verarbeitung eh vorgesehen.



Ich freue mich jetzt wahnsinnig auf den nächsten Sommer, habe ich doch dieses Jahr festgestellt, dass ich eindeutig zu wenig "ausgehfähige" kurzärmelige Kleider im Schrank habe.

Aber mit skinny Jeans werde ich das Kleid sicher auch im Herbst noch einige Male tragen!

















Ich hoffe, ich konnte euch mit meiner Begeisterung für Aborigine Stoffe ein wenig anstecken. Momentan gibt es viele neue Muster bei Karlotta Pink.

--------------------
Der Stoff wurde mir zum Erstellen eines Designbeispiels von Karlotta Pink.de zur Verfügung gestellt.
--------------------
Verlinkt bei: Woman on Fire
                     Handmade on tuesday

Samstag, 15. September 2018

True Organic Jersey // Karlotta Pink // Werbung

Beitrag enthält WERBUNG, die Stoffe wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.


Biojersey ohne chemische Färbeprozesse- ein Traum.

Ein passendes Designbeispiel für die neuen Bio-Interlockjerseys (GOTS zertifiziert) von Karlotta Pink zu finden fiel mir nicht schwer.




Der Interlock ist nicht so dünn wie ein normaler Jersey aber auch nicht so dick wie ein Sweat.

Es gibt ihn in vier tollen Farben: Blau, Grau, Rost und Pink.

Ich habe mich für einen Übergangssweater und die Farben rost und pink entschieden (wobei pink mehr einem Aprikose-Ton entspricht).




Als Grundschnitt habe ich das Sweatshirt 01 von "Die Komplizin" gewählt.

Die Ärmel sind wie im Schnittmuster vorgesehen geteilt und kontrastfarbig gearbeitet, allerdings ohne Fransenborte.




Statt eines normalen Halsausschnittes habe ich mir einen gedoppelten Maxikragen "gebastelt".




Ich brauche im Herbst und Winter immer viel Stoff am Hals!

Für die kupferfarbenen Durchzugbänder habe ich Knopflöcher genäht.






Ihr seht, der Herbst kann kommen, auch wenn ich eigentlich noch etwas warten könnte.

Verlinkt bei: Woman on Fire

Dienstag, 24. Juli 2018

Top Merselo // Schnittquelle // Werbung

Ideal für heiße Sommertage und -abende ist das Top Merselo von der Schnittquelle.

Meine erste Version habe ich aus klassischer Hemden-Baumwolle in Blau-weiß-gestreift genäht.

Der besondere Clou sind Falten an Vorder- und Rückenteil.

Die oberste Steppnaht habe ich mit kontrastfarbigem Garn gearbeitet.

Ich werde mir auf jeden Fall noch ein weiteres aus Leinen nähen!

Beim nächsten Mal muss ich lediglich die Abnäher ein Tickchen nach unten versetzen, dann sitzen sie perfekt.










Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Sommertag!

--------------------
Werbung: Das Schnittmuster wurde mir zur Erstellung eines Designbeispiels kostenlos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!
--------------------
Verlinkt: Handmade on Tuesday
--------------------