Sonntag, 11. Februar 2018

Karlotta Pinks Maskenball // Fluch oder Segen?

Zum Thema Karneval, Fasching, Fastnacht kann man geteilter Meinung sein.

Der Eine liebt die jecke Zeit, der Andere kann dem Ganzen gar nichts abgewinnen.

Ich gehöre weder zur einen noch zur anderen Fraktion.

Ich gehe mit meinen Mädels gern feiern, wenn der Anlass dann (in unserer Region) Karneval heißt, ist das auch okay für mich.

Wir gehen dann meist als Gruppe im einheitlichen Kostüm, in diesem Jahr war es ein Regenbogen.

Sehr gelungen, nur ar°°°°kalt!

Die größte Freude habe ich immer daran, Kostüme für meine Kinder zu nähen.

Das stehen Kosten und Arbeit in keiner Verhältnismäßigkeit zur Tragezeit, aber es ist immer wieder toll, die Ideen der Kinder umzusetzen.

Es gibt da schon ein paar Beispiele auf meinem Blog in den letzten Jahren.

Am Anfang dieses Jahres hat uns Karlotta Pink als Designnäherinnen dazu eingeladen, eine Maske aus einem ihrer Stoffe zu kreieren.

Auch hier galt es wieder sich der Herausforderung zu stellen, und von totaler Ideenlosigkeit zum fertigen Produkt zu gelangen.

Dies hier ist mein Ergebnis:






Ich habe den Stoff "Asanoha rot/braun" verwendet, ein Baumwoll-Doubleface Stoff mit unterschiedlich farbigen und gemusterten Seite.

Dazu ein paar Federn, die ich auf einen Schnipsel SnapPapp geklebt habe, ein wenig Glitzer und noch ein wenig mehr Glitzer.

Danke an das Team von Karlotta Pink, die mich hier ein wenig aus meiner Komfortzone herausgelockt haben!

-------------------

Weitere Inspiration findet ihr auf den Seiten der anderen Designnäherinnen:

Petersilie und Co.
Brennnesselein
Ella
FineFabric
diegrinsekatzeCH
Kreamino
mein gewisses etwas
Tillit



1 Kommentar:

  1. Wow sieht die cool aus. ich finde auch den Stoff echt schön. Hast Du super gemacht.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback- positiv oder negativ- Kritik ist meistens anregend und bringt einen weiter!
Liebe Grüße